In den 60iger Jahren war man beim Bezirksverband der Schwerstockschützen Kitzbühel

Dieser umfasste damals die Ortschaften:

 

Jochberg, Kitzbühel, Itter, Brixen, Kirchberg, Reith, Going,
St. Johann, Fieberbrunn, Erpfendorf, Schwendt, Kranzach bis nach Ellmau.

 

Im Jahre 1986 wurde mit Unterstützung der Musikkapelle Itter, man durfte sich beim Musikfest

beteiligen, das Grundkapital für den Neubau einer Asphaltbahn geschaffen. Das Grundstück wurde von der Fam. Lanzinger, GH Rössl, zur Verfügung gestellt.

 

Der Verein wurde damals von Fuchs Hans geführt. Allerdings nicht als gemeldeter Verein.

 

Am 05.04.1990 wurde dann durch eine Handvoll besessener Stockschützen, angeführt durch Hr. Melchior Gratt, bei der Sicherheitsdirektion des Landes Tirol der Antrag auf Vereinsgründung gestellt.

Am 06.04.1990 wurde die Gründung des "Eisschützenverein Itter" gem. §7 des Vereinsgestetzes 1951, BGBL.Nr. 233, nicht untersagt und in die Vereinskartei eingetragen.

Bei der Gründungsversammlung des EV-ITTER am 12.05.1990 wurde einstimmig beschlossen dem TLEV beizutreten.

Auch dieses wurde dem Verein nicht untersagt.

 

Obmann und Vereinsgründer      Gratt Melchior  | 26.12.2003

Obmannstellvertreter                  Höck Anton

Schriftführer                               Feller Helga

Schriftführerstellvertreter             Jantschgi Barbara (Wetti)

Kassier                                      Fuchs Georg

Kassierstellvertreter                    Fuchs Anni

 

 

Danach folgten als Obmann/frau

 

Höck Anton           19??-1995

Fuchs Georg,         1995-1998

Rogl Balthasar,      1998-2002

Seebacher Martin, 2002-2007

Mudrynetz Alice    2007-2013

Schneider Erich     2013- 

Besucherzaehler